Erfahrungsbericht: Erster Eindruck

Übermittelt von User: Tikvah

Heute Morgen kam also das Paket, alles klirrend kalt mit Trockeneis in der Styroporbox. Platz in der Kühltruhe hatte ich gestern schon geschaffen. Also rein mit den drei Kartons.
Gegen Mitag war ich dann neugierig und wollte was probieren.
Erstens Problem: Die Tüten sind ja alle offen!!!
Zweites Problem: Die Etiketten sind nicht frostbeständig und liegen jetzt alle auf dem Boden des Kartons.
Drittes Problem: Wir essen kein Schwein. Zum Glück bin ich jetzt nicht wirklich soooo orthodox, dass das Schweinezeug im gleichen Kühlschrank liegen darf, obwohl mir das jetzt nicht sehr recht ist, aber ohne Etikett?
Viertes Problem: In der Beschreibung steht drin, dass eigentlich überall bei den fleischigen Sachen Milch oder Milchbestandteile drin sein könnten. Abgesehen davon, dass das religionstechnisch nicht geht, ist es physiologisch gerade bei alten Leuten schlimmer Humbug: Das Eisen aus dem Fleisch wird in der Aufnahme durch das in der Milch/Sahne/Käse enthaltenenem Kalzium gehemmt. Dafür gäbe es doch Sojacremes!
Aber, Neugier hat gesiegt, muss das doch vorher mal probieren, bevor das meine Patienten bekommen.
Also, unverfänglich Dunkles heißgemacht, Gulasch und Sauerbraten. Mein erster Eindruck: Eeeetwas salzig, aber bei den Oldies sicherlich von Vorteil, dadurch bekommen sie mehr Durst
Wir werden sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar