Erfahrungsbericht: Heute erstmals Rinderroulade mit Bechamelkartoffeln zu Mittag

Übermittelt von User: wiegara

Die Spannung und auch die Skepsis bei mir und meiner von mir betreuten Mutter waren groß, als es heute erstmals ein Esspürree Gericht, Roulade mit Bechamelkartoffeln zu Mittag gab. Die Zubereitung war sehr einfach und hat problemlos mit der angegebenen Wattzahl und der Zubereitsungszeit von 5 Minuten geklappt. Das Essen hatte genau die richtige Esstemperatur und roch appetitlich. Die Bechamelkartoffeln alleine schmeckten meiner Mutter nicht so gut, jedoch in Verbindung mit dem Rouladenpürree fand sie es sehr lecker. Die Konsistenz war nicht ganz perfekt, da das Pürree ein wenig bröckelig war. Nach mehrmaligem Umrühren ist es cremiger, was meine Mutter und auch ich wesentlich ansprechender finden. Meine Mutter, die sonst große Probleme beim Kauen und Schlucken hat, konnte ihr Mittagessen heute problemlos essen und auch schlucken und zudem hat es ihr auch noch gut geschmeckt. Als Menge reicht für kleine Esser nach dieser ersten Erfahrung ein Tab Kartoffeln und ein Tab Hauptgericht. Erfreulicherweise hat meine Mutter diese Portion aufgegessen und war satt und zufrieden. Da meine Mutter immer sehr gern Rouladen gegessen hat und darauf in den letzten Jahren mehr und mehr aufgrund ihrer Kau- und Schluckbeschwerden verzichten musste, war das heute Esspürree Gericht ein echtes Highlight.
Wir sind schon sehr gespannt auf die anderen Gericht.
Heute abend gibt es ein Brot mit Streichmettwurst aus dem Esspürree Programm!

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar