Erfahrungsbericht: Putensteak, Reis

Übermittelt von User: lulu1

26.11.2011 Bericht Nr. 6
Heute morgen bereitete ich mir als kleine Zwischenmahlzeit ein Putensteak mit ein wenig Reis zu. Mittlerweile gelingt es mir trotz meiner unterschiedlichen Portionengrößen bei den Produkten die ideale Garzeit und die Zugabe von Wasser genauer abzuschätzen. Auch dieses Gericht empfand ich als angenehm beim Essen. Der Duft und die Würze kamen zu wenig zur Geltung.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erfahrungsbericht: Putensteak, Reis

  1. wildeorchidee4711 sagt:

    Die Zubereitung ist wirklich einfach. Ich nehme 1 bis 2 Esslöffel Wasser und mache alles in der Mikrowelle heiß. Es riecht schon beim Öffnen des Deckels köstlich und mit Soße, Kräutern oder Kräuterbutter liebevoll auf einem Teller angerichtet ist alles kinderleicht zu essen.
    Mit den Broten war es nicht so einfach. Der Belag löst sich vom Brot und nach dem Auftauen waren die Brote Matsch und einfach nur ungenießbar. Ob Wurst oder Käse alles schmeckte sehr würzig und gut. Mit den Broten besteht für den Hersteller noch ein Verbesserungsbedarf, denn so feucht und matschig ist das wirklich kein Genuss.

Schreibe einen Kommentar