Erfahrungsbericht: Zum Abendessen – Brottest

Übermittelt von User: Tabjoan

Für heute abend haben wir für unsere 98 jährige Freundin 2 Brote mit Käse aufgetaut.
Leider haben wir die 2 Stücke Brot zu spät aus dem Gefrierfach genommen, so dass sie noch sehr kalt waren als sie verzehrt werden sollten.
Sie hat dann nur ein halbes Stückchen davon gegessen und sagte: “ Das ist mir viel zu kalt, so kann ich das nicht essen – ich hebe es mir für später auf. Und der Käse schmeckt zwar gut, aber morgen möchte ich ein Wurstbrot.“
Wir mussten doch sehr lachen über diese deutliche Aussage – für morgen gibt es dann ein Wurstbrot und wir tauen es dann früher auf, damit auch alles mundet – lach –

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Erfahrungsbericht: Zum Abendessen – Brottest

  1. lisamari sagt:

    die zubereitung ist einfach ,meine mutter war erst misstrauisch (wie immer) und dann hat es ihr richtig geschmeckt .die brote sind nach dem auftauen zu weich und es zerfällt .ich habe meiner mutter einen löffel in hand gedrückt und dann hat sie die brote gegessen.nur die aufkleber waren ja abgefallen bin ich mir nicht so sicher was es für eine beilage ist. aber sonst ist meine mutter begeistert und sie hat auch mehr wie sonst gegessen.

    • moeppi353 sagt:

      Ich habe gestern Abend das Brot mit Streichwurst vom Kuehlfach in den Kuehlschrank zum auftauen gegeben und heute morgen ca. eine Stunde vor dem Essen aus dem Kuehlschrank genommen. Der Geruch war sehr gut doch musste ich feststellen, dass, je mehr sich das Brot auf Zimmertemperatur anglich, die Konsistenz erheblich nachliess. Das Brot wurde immer breiter auf dem Teller und ich habe es dann schnell gegessen aus Angst am Ende eine Suppe anstatt Brot im Teller zu haben. Ich habe versucht es mit einer Gabel zu essen, bin dann aber doch lieber auf einen Loeffel umgestiegen. Das war fuer mich ein bischen enttaeuschend. Ansonsten war es sehr gut und angenehm zu schlucken. Auch geschmacklich hat es mir zugesagt. Nur koennte die Konsistenz ein bischen fester sein.

  2. Lentzky12355 sagt:

    Habe ich die Brote probiert. Die Konsistenz ist sehr gut und leicht zu schlucken. Der Geschmack kommt dem handelsüblichen Brot sehr nahe.Besonders die Wurstborte. Die Auftauzeit ist mit 2-3 Std. in Ordnung.

  3. Sissy1998 sagt:

    Mit der Zubereitung in der Microwelle bin ich gut zurecht gekommen. Alles war warm und hat gut geschmeckt. Am besten kam die Bechamel-Variante an. Einfach lecker!!

Schreibe einen Kommentar