Erfahrungsbericht: Alles in allem sehr gut

Übermittelt von User: Murgelmaus

So hatte leider in letzter Zeit kein Internet, daher kommt nun ein etwas längerer Erfahrungsbericht.

Zu den Beilagen:
Die Zettel, fielen vollständig ab, daher wusste ich nicht welche Beilage ich denn nun esse. Das fand ich sehr schade, da ich Hühnerfrikassee mit Bratkartoffeln nun nicht sonderlich prickelnd fand. Da müsste man sich auf jeden Fall noch etwas einfallen lassen. Entweder direkt auf die Tüte drucken oder sonst etwas, denn was ich esse, möchte ich gerne wissen. Und ich kauf ja davon dann nicht nur ein Produkt sondern mehrere.
Der Geschmack war in Ordnung. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da man durch die fehlenden Etiketten sehr vorsichtig rantastete.

Zu den Broten:
Der Geschmack der Brote, wenn man sie zur richtigen Zeit gegessen hat, war super. Nur den Zeitpunkt zu erwischen war sehr schwer. Ich hatte mir ein Brot raus geholt, hatte mich aufs Sofa gesetzt und bin dabei eingeschlafen. Als ich aufwachte, war das Brot total durchgeweicht und ich konnte es wegschmeißen, da ich es so gematscht nicht mehr essen konnte und wollte.

Die Hauptspeisen:
Da möchte ich doch zu jeder einzelnen etwas schreiben. Die Zubereitung wie angegeben war meist zutreffend.

Hühnerfrikassee: Hat mir gut gefallen, der Geschmack war toll, etwas zu weich im Mund aber war gut gewürzt.
Rinder-Roulade – Hat mir gut gefallen, allerdings fehlte mir der Geruch. Es roch sehr fad, was sich auch im Geschmack bestätigte. Es war zu wenig gewürzt und das Aroma war zu wenig. Ansonsten fand ich es sehr gut.
Putensteak – hat mir persönlich sehr gut geschmeckt. War auch alles soweit genau richtig, dass einzige was mich störte war die Farbe nach dem aufwärmen. Die sah aus, als wäre es nicht mehr gut.
Schweine-Geschnetzeltes – ist mein Favorit. Kann gar nichts genaues dazu schreiben. Die Konsistenz war klasse, der Geschmack sowie der Geruch waren spitze. TOP
Rinder-Gulasch – war in Ordnung. Geruch hat gefehlt, viel zu wenig aromatisch und auch musste ich bei dem Gericht nachwürzen.
Seelachsfilet – Nicht überzeugt. Hat mir weder gut, noch schlecht gefallen. Es war zu feucht beim Essen. Es war glaube ich gar nicht gewürzt und nach Fisch schmeckte es auch nicht. Eher nach nichts. Auch nach dem Aufwärmen war es sehr saftig und gerochen hat es eher wenig bis gar nicht.

Was mir fehlte waren Soßen sowie etwas Gemüse. Es war teilweise etwas Trocken ohne Soße und ich musste erst irgendwoher eine Soße zaubern.

Ansonsten fand ich den Test super. Ich freue mich, dass ich noch das ein oder andere Produkt habe, das ich mir machen kann bevor ich zur „festen“ Nahrung wieder zurückkehre.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar