Erfahrungsbericht: Fazit: eine schnelle, leckere Alternative zu Selbstgemachtem

Übermittelt von User: ilovethesun

Ich habe nun mittlerweile insgesamt 3 Wochen Testlauf auf unserer Schlaganfallstation hinter mir und kann dementsprechend viel berichten.
Zwischendurch habe ich schon über die Vorlieben und Favoriten meiner Patienten geschrieben und möchte aus diesem Grund gar nicht mehr so sehr darauf eingehen.
Auch die Deko fiel in der Klinik eher spärlich aus, obwohl wir schon bemüht waren, die Speisen schön anzurichten. Dementsprechend gibt es keine Fotos von wunderschönen Tellern;-) Das wollten wir dann doch den Angehörigen für zuhause überlassen, zumal unsere Patienten sich meist in postakut Situationen befinden und wenig Sinn für Deko haben.
Für sie ist es wichtig, zu erkennen, dass das Leben nach dem Schlaganfall weitergeht. Dabei sind wir stets bemüht sie beim Kampf zurück ins Leben zu unterstützen und ihnen einiges leichter oder eben auch schmackhafter zu machen.
Auch für die Angehörigen ist das Esspüree eine enorme Erleichterung. Besonders anfangs, wenn auch sie noch von der neuen Situation geradezu überfahren sind.
Ich habe sehr viele Anfragen von Pflegenden erhalten, die begeistert vom Produkt waren.
Über die Preise, die genauen Zutaten, vor allem aber darüber, wo das Esspüree zu bekommen ist.
Im Allgemeinen lässt sich berichten, dass mein Testlauf ein voller Erfolg war und kaum Patienten dabei waren, die sich negativ geäußert haben. Lediglich eine Frau lehnte das Püree komplett ab. Dabei muss ich allerdings erwähnen, dass diese Patientin wegen Nahrungsverweigerung stationär aufgenommen wurde und jegliche Art von Essbarem ablehnte.
Alle anderen aßen die Portionen mit Genuss.
Ein 80-jähriger Mann hat sogar wieder begonnen, zu essen, nachdem er vorher 14 Tage große Schwierigkeiten hatte. Allein der Geruch von Essen erzeugte bei ihm einen Würgereiz.
Der alte Herr verspeiste nach dem Produkttest dankbar noch alle Rationen, die übrig waren.
Umso enttäuschter waren Patienten und Angehörige, als ich ihnen auf die Frage, wo sie das Esspüree bestellen könnten, immer eine Absage erteilen musste.
Daher eine große Bitte: Könnten Sie mir die Bezugsadresse mitteilen, sobald der Hersteller sich entschließt, sein Produkt öffentlich anzubieten? Viele meiner Schützlinge wären sehr dankbar dafür.
Als Fazit lässt sich kurz und bündig sagen, dass das getestete Produkt durchaus großes Potential hat, ein Verkaufsrenner zu werden.
In unserer Klinik hat es jedenfalls sehr positiven Anklang gefunden.
Und das sogar ohne Deko;-) Liebevoll hergerichtet und mit leckeren Soßen ergänzt, kann ich mir das Püree durchaus als vollwertige Ernährung für Menschen mit Schluckstörungen vorstellen.
Vielen, herzlichen Dank, dass wir die Erfahrung machen durften!

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar