Erfahrungsbericht: Na bitte es schmeckt doch

Übermittelt von User: shoushou

Nach einem doch etwas längeren Kampf, konnte ich meinen Vater überzeugen, die verschiedenen Geriche weiter auszuprobieren, da ich seinen Wunsch nach extra Sauce gut nachvollziehen kann, habe ich eine Bratensauce aus Fixprodukten extra angefertigt und ihm diese zusammen mit dem Rindergulasch und Reis serviert.

Wie immer erstmal gaz vorsichtig nur jeweils eine 50 g Portion und siehe da, er war hellauf begeistert, weil es ihm so richtig gut geschmeckt hat und wollte dann sogar Nachschlag.

Mit der Zubereitung komme ich jetzt immer besser zurecht. Ganz wichtig ist, einen Deckel in der Microwelle aufzulegen, sonst trocknen die Taler aus.

Jeden Tag will mein Vater das Esspüree nicht zu sich nehmen, aber gerade bei Gerichten, die nicht ohne kräftiges Kauen verzehrt werden können, nimmt er das Esspüree inzwischen als Alternative, während alle anderen in der Familie endlich ohne schlechtes Gewissen, auch mal ein knuspriges Hähnchen kauen können, was sich nunmal schlecht mit der Knusperhaut zerkleinern lässt.

Das Esspüree ist somit recht gut in den Alltag zu integrieren und findet inzwischen guten Anklang bei meinem Vater. Die Frage ist, was sollen denn die Produkte mal im Handel kosten und vor allem wo wird es sie zu kaufen geben?

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar