Erfahrungsbericht: Wir sind – fast – rundum zufrieden!

Übermittelt von User: oktobersun

So, nun möchte ich hier die Erfahrungsberichte, die ich zusammen mit meiner Mutti gemacht habe, auch endlich mitteilen bzw. zusammenfassen:

Unsere Lieferung der Esspüree-Gerichte kam perfekt gekühlt bei uns an, aber auch wir hatten das Problem, dass die meisten Beschriftungsschildchen abgefallen waren.
Es war aber nicht all zu schwer, mit whisprs-Hilfe, die Gerichte den Schildchen wieder zuzuorten 😉

Am ersten Abend wollte dann meine Mutti, die schon seit einigen Monaten an Schluckbeschwerden leidet, deren Ursache aber noch nicht ganz sicher abgeklärt ist, 2 von den dann vollständig aufgetauten Broten probieren.
Aber schon beim Auftauen auf einem Teller in der Küche überkamen uns Zweifel, ob dieses doch immer „lappriger“ werdendes Etwas wirklich zu genießen ist.
Leider bewahrheiteten sich dann auch unsere Befürchtungen, denn als meine Mutti die Brote probierte, schluckte sie es zwar tapfer, lehnte aber ab, weiter davon zu essen, weil es so grässlich schmecken und sich im Mund auch nicht angenehm, sondern irgendwie glitschig, anfühlen würde.
Ich habe dann auch ein Stückchen von jedem Brot probiert und konnte meiner Mutti nur zustimmen: Für uns beide, sowohl vom Aussehen, Konsistenz aber auch vom Geschmack her, nicht genießbar.

Am nächsten Mittag gab es dann das erste Hauptgericht mit Beilage: 2 Portionen Seelachs mit ebenfalls 2 Portionen Reis.
Die Zubereitung in der Mikrowelle war kinderleicht und das Essen duftete sehr gut.
Nach anfänglicher Skepsis wegen der nicht so leckeren Brote, wich diese aber bei meiner Mutti wirklich großem Erstaunen und wachsender Begeisterung, denn das Essen schmeckte ihr wirklich richtig gut und ließ sich einwandfrei schlucken.
Ruckzuck war die Portion verdrückt und meine Mutti war vollends zufrieden.

Die Menge von 2/2 erwies sich auch an den Folgetagen als ausreichend und sämtliche Hauptgerichte fanden bei meiner Mutti großen Anklang. Die Beilagen empfand sie als ok, aber geschmacklich noch ein wenig verbesserungswürdig, da sie ihr etwas zu „fad“ schmeckten.
Vertragen hat sie alle Produkte bestens und sie war sehr glücklich, als „Testperson“ für dieses neue Produkt herhalten zu dürfen.

Alles in allem waren wir von den Esspüree-Produkten doch sehr angenehm überrascht, wenngleich sich doch, unserer Meinung nach, ein paar Dinge verbessern ließen: Die Brote sollten uMn komplett neu überdacht werden und gegen etwas würzigere Beilagen wäre auch nichts einzuwenden.
Und noch ein Hinweis meiner Mutti: Wenn man die Optik der Produkte noch ein wenig verbessernn/aufpeppen könnte, dann wäre das noch ein zusätzliches Plus, denn bekanntlich isst ja auch das Auge mit 😉

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, Allgemein, Erfahrungsberichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erfahrungsbericht: Wir sind – fast – rundum zufrieden!

  1. dedo43 sagt:

    So nun mein Erfahrungsbericht den ich mit meinem Mann gemacht habe. Ihm wurde vor 15 Jahren bei einer Magen OP ein Schlucknerv beschädigt und seitdem leidet er unter Schluckbeschwerden die an manchen Tagen gehen und dann wieder schlimm sind und er dann sehr langsam ißt und es ihn auch sehr anstrengt zu schlucken.
    Bei diesen Gerichten allerdings hatte er überhaupt keine Probleme diese zu schlucken und geschmeckt haben sie Ihm auch hervorragend.Die Brote mag er allerdings überhaupt nicht.Er meint wie Gelantine im Mund und überhaupt keinen Geschmack. Ein Beispiel dafür…die Streichmettwurst ist ja im normalen Handel sehr fein und schön würzig….diese hier auf dem Brot schmeckt aber leider nach gar nichts.
    Das Essen ist allerdings sehr weiter zu empfehlen und an Gerichten sicher auch noch zu erweitern…….

Schreibe einen Kommentar