Schlagwort-Archive: Brote

Erfahrungsbericht: 100 jährige testet Esspüree

Übermittelt von User: Quasselstrippe

Die Produkte sind genau in dem vorgegebener Zeitraum angekommen .Daher waren sie noch gut durchgefroren. Leider sind bei uns auch alle!!! Beschriftungen abgefallen. Nun machen wir immer ein fröhliches Rätselraten was denn nun heute auf den Tisch kommt! Die Brote sind bei meiner Testerin durchgefallen. Geschmack kommt nicht an. Die Hauptspeisen schmecken Ihr alle. Die Beilagen sind teilweise etwas fad. Da wird zum Beispiel Kartoffelpüree aus der Tüte bevorzugt. Die Zubereitung ist einfach und gelingt leicht. Die Konsistenz der Speisen ist sehr gut. Es finden sich keine groben Krümel.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Überraschend gut

Übermittelt von User: ZenDragoness

Wie sind Sie mit der Lagerung und Zubereitung der Produkte zurechtkommen?

Die Lagerung war/ist völlig unproblematisch, genauso die Zubereitung. Ich habe mit der Zubereitung in der Mikrowelle gute Erfahrungen gemacht, die Brote lasse ich einfach auftauen.

In wie weit sind die Produkte alltagstauglich und tragen dazu bei Ihren Alltag zu erleichtern?

Die Alltagstauglichkeit ist sehr hoch, es geht schnell und mein Vater hat gleich etwas zu essen. Mir erspart es Arbeit und bringt Zeit, die man anders besser verwenden kann.
Wie sind Sie mit der Zubereitungsanleitung zurechtgekommen?

Wie oben bereits geschrieben, ist die Zubereitung in der Mikrowelle für mich sehr gut, ich experimentiere mit den Wassermengen.

Hat die Zubereitungsanleitung Ihrer Meinung nach zu dem gewünschten Produktergebnis im Hinblick auf Temperatur, Konsistenz und Aussehen der Gerichte geführt?

Ja, hat sie mit teilweise etwas mehr Wasser.

Bei welcher Gelegenheit bzw. zu welcher Mahlzeit haben Sie ein Esspüree Gericht oder Esspüree Brot verzehrt?

Zu allen Mahlzeiten, Brot eher zum Frühstück oder Abendessen.

Haben Sie alleine, oder in Gesellschaft mit anderen gegessen?

Mein Vater isst mit uns zusammen.

Haben Sie die Esspüree Hauptgerichte zusammen mit den Esspüree Beilagen gegessen, oder haben Sie sie durch eigene, selbstzubereitete Beilagen oder Soßen ergänzt?

Ich habe häufig Soßen auf das Esspüree gegeben, bzw. ein wenig Pfeffer oder Kräutersalz hinzugetan, weil sowohl ich durch Probieren, als auch mein Vater die Grundvariante zu flach und schonkostartig fanden.

Wie bekommen Ihnen die Gerichte?

Meinem Vater sind alle Gerichte sehr gut bekommen.

Inwieweit führen die Gerichte zur Linderung Ihrer Kau- und Schluckbeschwerden beim Essen?

Er sagt es ist himmlisch einfach.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Willkommene Alternative

Übermittelt von User: schilken

Meine Schwiegermutter hat nun schon einige Gerichte ausprobiert (war halt ein Lotteriespiel weil die Aufkleber nicht auf den Tüten waren sondern unten im Karton). Die Zubereitung ist denkbar einfach für jeden der eine Mikrowelle bedienen kann. Nur bei der Zeit der Mikrowelle, die angegeben ist, muss man ein bisschen nach unten variieren, genauso wie bei der Wassermenge, denn bei der angegebenen Wassermenge sind manche Gerichte zu wässrig.
Das Brot war überhaupt nicht der Fall von meiner Schwiegermutter, die Sorten die sie bis jetzt probiert hat, schmeckten ihr überhaupt nicht.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte, Projektblog | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Getestete Brote mit Belag

Übermittelt von User: Tess7

Mir hat auch hier wieder das Schwarzbrot mit Belag besser geschmeckt.
Den Emmentaler habe ich bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Ich fand die Farbe des Käses etwas unnatürlich und auch der Geschmack war nicht so gut.
Habe das Ganze noch mit einem Kleks Ketchup garniert, dann ging es gut. Aber wird sicher nicht meine Lieblingsspeise werden. Auch wenn man davon gut satt wird.

Die Jagdwurst auf Scharzbrot hat mir schon besser geschmeckt. Der typische Jagdwurstgeschmack war gut zu schmecken und durch das Schwarzbrot hatte das Ganze einen sehr guten Geschmack.
Würde ich mir sicherlich auch so kaufen. Da es beim Schlucken auch keine Probleme gab und der Nachgeschmack in Ordnung war. Und für Zwischendurch eine gute Alternative zu Babykost oder Joghurt ist. Herzhaft und doch schmackhaft.

Die Leberwurst auf Schwarzbrot habe ich mit etwas Senf gegessen. Diese war auch in Ordnung. Ich häte mir nur ein Paar Kräuter in der Leberwurst gewünscht.
Ansonsten war es in Ordnung, nur halt etwas fad. Ich hatte auch ein unangenehmes Gefühl beim Schlucken (wohl von der Leberwurst).
Das Schwarzbrot macht auch wieder satt, aber ich würde die Jagdwurst bevorzugen.

Der Camenbet auf Feinbrot war mir etwas zu fad. Ich habe ihn im Kühlschrank aufgetaut, aber mir etwas mehr Käse darauf gewünscht. Auch hier habe ich einen Schuss Ketchup draufgetan. Das Feinbrot macht ja nicht so satt, aber eine gute Alternative ist es auf jeden Fall. Würde aber das Schwarzbrot favorisiern.

Die Streichmettwurst war sehr, sehr gut. Auch hier habe ich mit etwas Ketchup verfeinert. Das Schlucken ging wunderbar und es hat auch gut satt gemacht.

Eventuell würde ich die Streichmettwurst gerne auf Schwarzbrot mal probieren.

Finde die Brote gelungen und schmackhaft.
Favorisiere aber das Schwarzbrot.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: getestete Brote ohne Belag

Übermittelt von User: Tess7

Ich fand das Scharzbrot püriert am Besten. Das Feinbrot hat mir nicht so geschmeckt.
Das Schwarzbrot habe ich auch einer Freundin ohne Schluckbeschwerden zum Mitessen gegeben, sie fand den Geschmack auch recht gut.
Ich habe einen Teil im Kühlrschrank auftauen lassen und einen Teil bei Zimmertemperatur. Die im Kühlschrank aufgetauten Brote fand ich frischer.
eine wirkliche gute Alternative!!! Und schmeckt auch nicht so breiig und hat auch einen guten Nachgeschmack.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte, Projektblog | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Erfahrungsbericht: getestete Brote ohne Belag

Erfahrungsbericht: Los gehts…

Übermittelt von User: Mubby

Hallo,
muss erstmal sagen das das Paket super pünktlich bei uns angekommen ist. Habe mir extra Urlaub dafür eingetragen das ich auf jedenfall das Paket nicht verpasse….
Am ersten Tag haben wir die Nudeln, die Bechamel Kartoffel und ein Rindergulasch getestet.
Mussten es etwas länger als angegeben in der Mikro lassen damit es überall warm ist.
Entäuscht waren wir, dass kein Gemüse dabei war. So muss man doch noch immer extra was dazukochen.Auf den Bildchen war auch immer ansehliches Gemüse mit angerichtet. Etwas Soße dazu oder extra gefrorene Soßenwürfel wären auch nicht schlecht gewesen, damit man dann die Nudeln oder den Reis essen kann weil dieses einfach sonst eine ungwohnte mischung ist.
Wir fanden das Rindergulasch vom Duft her sehr lecker, aber vom Geschmack sehr intensiv da es später zu Sodbrennen bei der Testerin geführt hat!
Schade war, dass man sehr aufpassen muss beim auspacken damit man noch erkennt was in den Tüten ist, weil die Zettelchen direkt abgefallen sind.
Dann abends haben wir das Brot getestet: das geht allerdings überhaupt nicht. Der geruch ist auch gut, aber als meine Testerin das essen sollte kam ihr durch die Glibberige-geleeartige Konsistens der Würgereiz. Schwarzbrot pürriert ist wohl doch nicht so toll für sie. Finde das brot auch sehr labbrig nach dem auftauen.
Na ja wir werden es die Tage nochmals probieren.
Dann haben wir noch das Hühnerfrikasse den Fisch und den Reis und die Bratkartoffel probiert.
Das Huhn war echt lecker aber doch ein wenig trocken. Wie schon gesagt müsste da etwas mehr Soße dabei sein ;0) Reis war auch angenehm und die Bratkartoffel auch.
Der Fisch war schmackhaft roch aber sehr nach Fisch, was meine Testerin nicht so sehr mag wenn Fisch so einen starken Eingenduft und Eigengeschmack hat.
Vom Essen her konnte sie es super essen ohne sich einmal verschluckt zu haben;0)
Super!

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Erfahrungsbericht: Los gehts…

Erfahrungsbericht: … viel Zeit gespart

Übermittelt von User: Rotersandschiffe

Das Päckchen mit den Probegerichten kam Termingerecht und war bestens verpackt und gekühlt, Kompliment an die Logistik. Die einzelnen Produkte waren auch gut geordnet verpackt, leider haben sich, wie schon hier genannt, die Zuteilungsschildchen von den Tüten abgelöst. Ich finde dies nicht so schlimm, denn die Pads sind ja unternander sehr gut kombinierbar und so ist die Mittagsmahlzeit jedesmal eine kleine Überrachung. Die Zubereitung geht schnell und einfach und ist eine perfekte Alternative zum selber Kochen und Pürieren, es ist auch sauberer und spart viel Zeit ein. Die Gerichte schmecken so gut wie sie nach dem Zubereiten duften, die Konsistenz ist perfekt und läßt sich leicht im Mund mit der Zunge zerdrücken. Die Brote sind nicht so ganz mein Fall, sie schmecken auch sehr gut aber die Konsistenz nach dem Auftauen ist, für mich, sehr gewöhnungbedürftig, aber da hat wohl jeder seine eigene Erfahrung.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Endlich Essen ohne Schmerzen

Übermittelt von User: baerchen

Endlich kam das Paket und ich habe es gleich ausgepackt und mit Neugier die einzeln Tüten herraus genommen. Leider müßte ich feststellen das sich die Beschriftungen gelöst hatten. Ok kein Problem dachte ich mir und habe als erstes ein Brot ausprobiert. Ich war erstaunt wie gut es schmeckte. Morgen Teste ich ein Menü. Bin schon gespannt darauf.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Brote probiert

Übermittelt von User: Turandot

Ich habe für meine Nachbarin zwei verschiedene Käsebrote und ein Wurstbrot (ohne Etikett konnte ich nicht raten, um welchen Belag es sich handelt – Überraschungsbrot *gg*) über Nacht im Kühlschrank aufgetaut und im Laufe des Vormittags herausgenommen, um sie Zimmertemperatur annehmen zu lassen. – Das klappte gut, wirkte nicht nass oder irgenwie verkehrt; ich denke, dass die Brote so sein sollen.
Leider hat meine Nachbarin nur von den beiden Käsebroten eine kleine Ecke probiert und sich dann geweigert, die restlichen zu versuchen. Sie fand die Konsistenz zu schleimig und sehr unappetitlich. Zum Geschmack konnte sie nichts sagen, weil sie die Brote eklig fand.
Ich habe dann selbst von dem Schwarzbrot probiert und kann diese Verweigerung nachvollziehen, ich würde das auch nicht essen mögen. Allerdings war ich erstaunt darüber, dass das dunkle Brot tatsächlich intensiv nach Schwarzbrot schmeckte. Wäre es weniger klitschig gewesen, hätte ich es vielleicht doch essen können.
Meine Nachbarin hat aufgrund von Zahnproblemen im Moment Beschwerden, feste Nahrung zu essen. Aber sie hat keine Schluckbeschwerden, von daher sind „normale“ Pürees, z.B. Kartoffel- oder Gemüsepürees und Suppen mit nicht zu großen Stückchen für sie gut essbar. Ich könnte mir vorstellen, dass jemand mit ernsteren Essproblemen nicht so abgeneigt sein wird, die überglatte Konsistenz hinzunehmen.
Es war schade, denn gerade Brot ist derzeit schwierig für meine Nachbarin zu essen und sie hatte sich darauf gefreut, mal wieder ein Stück Brot zu sich nehmen zu können.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Konsistenz der Brote

Übermittelt von User: moeppi353

Ich habe gestern Nacht ein Brot mit Streichwurst aus der Kuehltruhe genommen und es ueber Nacht im Kuehlschrank auftauen lassen. Heute Morgen habe ich es ca. eine Stunde vor Verzehr herausgenommen. Je mehr sich das Brot der Zimmertemperatur anglich, desto breiter wurde es auf dem Teller. Ich habe es dann schnell gegessen bevor es eventuell zur Suppe wuerde. Habe eine Gabel genommen und bin dann aber sofort auf einen Loeffel umgestiegen, da das Brot zu weich war. Das hat mich schon ein bischen enttaeuscht. Der Geschmack hat mir zugesagt und auch das Schlucken bereitete mir keine Probleme. Aber der Anblick war nicht mehr so schoen. Die Konsistens duerfte ruhig ein bischen fester sein.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar