Schlagwort-Archive: Gerichte

Erfahrungsbericht: Ein kulinarischer Mittagsgenuss

Übermittelt von User: nettihexe

Heute habe ich mal für meine Mutti das Seelachsgericht mit Reis angerichtet, wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Mit etwas Garnitur sehen selbst die aussergewöhnlich erscheinenden Püreeberge interessant und vielversprechend aus.


Und ich kann berichten, dieses Gericht kam sehr gut bei meiner Mutti an, sie war begeistert und dankbar für dieses herzhafte Mittagessen.
Die Zubereitung ging wie auch bei den anderen Gerichten total fix und ruckzuck konnte dinniert werden.
Ich habe auf der Arbeit von diesem interessanten Projekt berichtet, alle waren hell auf neugierig aund begeistert und würden am liebsten selbst einmal mittesten, denn fast jeder hat doch im Familien- oder Bekanntenkreis Personen, welche aufgrund von Krankheiten oder z.bsp. nach einer Zahn-OP an Kau- oder Schluckbeschwerden leiden.
Eine super Erfindung also… dankeschön!!!

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte, Projektblog | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Erfahrungsbericht: Rindergulasch mit einer Beilage – evtl. Bratkartoffel…

Übermittelt von User: Turandot

Ich hatte für meine Nachbarin zwei Portionen Rindergulasch und eine Beilagenportion (die wir wie schon geschildert leider nicht in gefrorenem Zustand definieren können) in der MW erhitzt. Da sie die letzten Beilagen nicht mochte, habe ich als zusätzliche Beilage Kartoffelstampf dazu gegeben sowie Rahmwirsing püriert und eine Rotwein-Zwiebel-Sauce gemacht.
Insgesamt war meine Nachbarin zufrieden, wobei sie vor allem die selbst gekochten Beilage und die Sauce lobte, das pürierte Gulasch mit viel Sauce auch gegessen hat, aber die Esspüree-Beilage wiederum nach einem Versuch liegen ließ.
Da es sich bei den Problemen meiner Nachbarin lediglich um vorübergehende Kauprobleme handelt und nicht um ernsthafte Schluckbeschwerden, ist sie wenig geneigt, sich an die Esspüree-Produkte zu gewöhnen. Sie möchte lieber auf Fleisch verzichten und statt dessen selbst gekochte Beilagen mit Saucen essen.
Es tut mir leid, aber auch das ist ja ein Testergebnis.
Noch nicht probiert wurde Pute, ich werde damit demnächst noch einen Versuch starten. Aber falls auch das nicht überzeugt, werde ich wohl die Testreihe abbrechen müssen.
Hier ist noch ein Foto des Rindergulasch-Tellers.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Meine Mutter würde die Sachen am liebsten nur noch essen!

Übermittelt von User: zicke2011

Meine Mutter hat in den letzten Wochen, alle Gerichte incl beilagen probiert. Sie ist positiv überrascht vom Geschmack der Gerichte.
Die Brotsorten fand sie aber alle nicht so wirklich lecker.
Ich habe die Zubereitung übernommen und muss sagen es ging einfach. Allerdings habe ich immer anstatt 1-2 Löffel Wasser 2-3 genommen.
Meine Mutter würde die Sachen am liebsten nur noch essen!
Vielen dank für das tolle Projekt!

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Erfahrungsbericht: Meine Mutter würde die Sachen am liebsten nur noch essen!

Erfahrungsbericht: Meine Erfahrungen mit den Esspüree-Gerichten

Übermittelt von User: kerbuh

Sie wollten von mir gerne wissen, welche neuen Erfahrungen durch diesen Test sammeln konnte. Das für mich Entscheidendste hierbei war: Personen mit einer Ess-, Kau- und/oder Schluckstörung müssen zukünftig nicht einfach nur pürrierte Kost essen, die meistens ziemlich grausam aussieht.
Mir haben die Geschmacksrichtungen sehr gefallen und auch die Brote mit Belag sind klasse. Bisher gab es immer nur Weißbrot mit einer Streichwurst oder Schmierkäse. Ebenso finde ich die Portionsgröße sehr gelungen. Es ist alles schon fix und fertig eingefroren und ich muss nur noch die entsprechenden Gerichte kurz erwärmen. Es geht also sehr schnell und es kann abwechslungsreich gegessen werden.
Allerdings muss ich einen Kritikpunkt eines anderen Testers aufnehmen. Auch mir fehlt das Gemüse. Es wäre also sehr schön, wenn auch dieses ins Programm aufgenommen werden könnte.
Alles in allem werde ich die Produkte empfehlen und hoffe, dass sie für die betroffenen Personen auch bezahlbar sind.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte, Projektblog | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Alles in allem sehr gut

Übermittelt von User: Murgelmaus

So hatte leider in letzter Zeit kein Internet, daher kommt nun ein etwas längerer Erfahrungsbericht.

Zu den Beilagen:
Die Zettel, fielen vollständig ab, daher wusste ich nicht welche Beilage ich denn nun esse. Das fand ich sehr schade, da ich Hühnerfrikassee mit Bratkartoffeln nun nicht sonderlich prickelnd fand. Da müsste man sich auf jeden Fall noch etwas einfallen lassen. Entweder direkt auf die Tüte drucken oder sonst etwas, denn was ich esse, möchte ich gerne wissen. Und ich kauf ja davon dann nicht nur ein Produkt sondern mehrere.
Der Geschmack war in Ordnung. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da man durch die fehlenden Etiketten sehr vorsichtig rantastete.

Zu den Broten:
Der Geschmack der Brote, wenn man sie zur richtigen Zeit gegessen hat, war super. Nur den Zeitpunkt zu erwischen war sehr schwer. Ich hatte mir ein Brot raus geholt, hatte mich aufs Sofa gesetzt und bin dabei eingeschlafen. Als ich aufwachte, war das Brot total durchgeweicht und ich konnte es wegschmeißen, da ich es so gematscht nicht mehr essen konnte und wollte.

Die Hauptspeisen:
Da möchte ich doch zu jeder einzelnen etwas schreiben. Die Zubereitung wie angegeben war meist zutreffend.

Hühnerfrikassee: Hat mir gut gefallen, der Geschmack war toll, etwas zu weich im Mund aber war gut gewürzt.
Rinder-Roulade – Hat mir gut gefallen, allerdings fehlte mir der Geruch. Es roch sehr fad, was sich auch im Geschmack bestätigte. Es war zu wenig gewürzt und das Aroma war zu wenig. Ansonsten fand ich es sehr gut.
Putensteak – hat mir persönlich sehr gut geschmeckt. War auch alles soweit genau richtig, dass einzige was mich störte war die Farbe nach dem aufwärmen. Die sah aus, als wäre es nicht mehr gut.
Schweine-Geschnetzeltes – ist mein Favorit. Kann gar nichts genaues dazu schreiben. Die Konsistenz war klasse, der Geschmack sowie der Geruch waren spitze. TOP
Rinder-Gulasch – war in Ordnung. Geruch hat gefehlt, viel zu wenig aromatisch und auch musste ich bei dem Gericht nachwürzen.
Seelachsfilet – Nicht überzeugt. Hat mir weder gut, noch schlecht gefallen. Es war zu feucht beim Essen. Es war glaube ich gar nicht gewürzt und nach Fisch schmeckte es auch nicht. Eher nach nichts. Auch nach dem Aufwärmen war es sehr saftig und gerochen hat es eher wenig bis gar nicht.

Was mir fehlte waren Soßen sowie etwas Gemüse. Es war teilweise etwas Trocken ohne Soße und ich musste erst irgendwoher eine Soße zaubern.

Ansonsten fand ich den Test super. Ich freue mich, dass ich noch das ein oder andere Produkt habe, das ich mir machen kann bevor ich zur „festen“ Nahrung wieder zurückkehre.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Das Aussehen

Übermittelt von User: Bernermama

Mein Vater gab mir zu verstehen, dass er immer das gleich zu essen bekommt. Sieht ja auch nicht gerade appetittanregend aus. Ältere Menschen stellen sich sowieso nicht gerne um. Auch bin ich, wie auch ein Mittester, der Meinug, dass die Gemüsevariante fehlt. Nicht nur weil sie es gewohnt sind meist drei Komponenten auf den Teller zu haben, sondern auch aus den gesundheitlichen Gründen. Gerade Gemüse kann doch schnell verarbeitet werden und man bräuchte nicht wieder etwas selber zubereiten.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Freude auf das Mittagessen

Übermittelt von User: MomMom

Nach einiger Zeit der Testphase ist die Testperson sehr erfreut über das Projekt. Die Testperson wartet schon regelrecht darauf, dass ich das Essen zubereite, denn die Wohnung duftet dann so schön nach frisch gekochtem Mittagessen. Bei der Zubereitung habe ich allerdings etwas geändert. Da die Testperson das Essen zu wabbelig fand und es gerne etwas fester hätte, habe ich einfach bei der Zubereitung in der Mikrowelle das Wasser weggelassen und die Produkte nur im Mikrowellengeschirr mit Deckel zubereitet. Dadurch bildeten sich kleine härtere Ränder an den Produkten und das ganze wurde etwas fester. So fühlte es sich beim Essen nicht wie Brei an sondern man spürte eine gewisse Festigkeit, was der Testperson (und mir persönlich auch, denn ich habe mitgetestet) sehr gefallen hat. Man kann also bei der Zubereitung seine eigene Art finden, um das Gericht so zu machen, wie der Pflegende es gerne möchte. Ganz besonders lecker sind auch die Beilagen, wirklich richtig gut. Kompliment und danke für den tollen Test!

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte, Projektblog | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Erfahrungsbericht: Bewertung der Produkte

Übermittelt von User: xkuhns

Die Lagerung und die Zubereitung haben sehr gut geklappt.
Ich denke das die Produkte bei angemessenen Preis gut für den täglichen gebrauch verwendbar sind.
Die Beschreibung zur Herstellung der Gerichte war gut verständlich und Zubereitung hat gut hingehauen.
Die Produkte wurden mit Beilage mittags und abends verwendet.
Alle Produkte waren von der Konsistenz und vom Geschmack gut, das Hühnerfrikassee war vom Geschmack etwas trocken.
Es wurden alle Produkte gut vertragen.
Es ist beim essen der speisen zu keinerlei Kau oder Schluckbeschwerden gekommen.
Insgesamt würde ich Personen mit Kau oder Schluckbeschwerden auf dieses Produkt hinweisen.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Heute essen wir mal mit Beisserlein!

Übermittelt von User: gurami

Mein Testobjekt ist mein Mann. Er muss zum Essen immer seine 3ten aus dem Mund nehmen. Das war bisher immer sehr unansehnlich für mich und wir hatten des öfteren lange zähe Diskussionen.
Heute hat der dank Esspüree mal die Zähne beim Essen dringehabt und es war für mich ein Vergnügen mit ihm gemeinsam zu Mittag zu essen.
Der Geschmack war für ihn völlig in Ordnung. Es war seiner Meinung etwas zu klebrig (zäh) und er vermißt seine geliebte Sosse.
Beim Abendbrot war er nicht begeistert. Der Geschmack war nicht seins und er weigert sich das Brot zu essen.
Nun hab ich es probiert und ich muss sagen er hat recht. Das ist nicht mein Ding. Daran könnte ich mich nie gewöhnen.
Aber die Menüs sind toll. Ich freue mich schon auf unser gemeinsames Mittagessen mit den Beisserlein.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungsbericht: 8 Patienten schlemmten!

Übermittelt von User: ilovethesun

Also, jetzt meine ersten Erfahrungsberichte, nachdem wir 1 Woche durchgehend mit 8 unserer Patienten geschlemmt haben:
1. Am besten angekommen ist bei den Hauptspeisen das Rindergullasch. Das hat den Testessern wirklich prima geschmeckt und war auch im nullkommanix verputzt.
Platz zwei belegte vom Geschmack her das Schweinegeschnetzelte.
Freitag war unser schwarzer Tag;-) Der Seelachs wurde gänzlich verschmäht.
Bei den Beilagen waren der klare Favorit die Spagetti.
Aber auch alle anderen Beilagen wurden gerne gegessen.
Die Bechamelkartoffeln haben lt. Angaben der Patienten etwas weniger Geschmack als die Bratkartoffeln.
Der Reis war das einzige, das auf dem Fischteller ( habe kombiniert) gegessen wurde.
Bei den Broten lässt sich ganz klar sagen, dass Männer eher zu Wurst und Frauen eher zu Käse greifen.
2. Bei den Kombinationen stellten wir fest, dass man zwar fast alles prima zusammenstellen kann, Spagetti jedoch immer als erstes aufgegessen werden.
Grundsätzlich möchte ich dazu noch sagen, dass die Beilagen wohl am leichtesten zu entbehren sind, da es kaum Arbeit macht, ein paar Kartoffeln zu pürrieren und zu würzen. Ich kann mir vorstellen, dass der Kunde bei den Beilagen am ehesten dazu geneigt ist, aus Spargründen zu den bisherigen Zubereitungsarten zu greifen (Umfrage unter den Angehörigen).
3. Ob die Mengen groß genug sind, hängt von vielen Faktoren ab. Wie lange besteht die Schluckstörung schon? Wird etwas dazugereicht? Gibt es evtl. Nachspeisen? usw.
Das wichtigste ist, dass der Patient ausreichend ernährt ist, also die Kalorienmenge stimmt.
Aus Erfahrung essen Menschen mit Kau- oder Schluckbeschwerden eher kleinere Mengen und man hat Mühe, einen ausreichenden Energiewert zu erreichen.
In unserem Test wurde jeder Probant ausreichend satt.
Auch die Blutzuckerwerte hielten sich erfreulich stabil.
Das wars erstmal für heute.
Nächste Woche komme ich zu den Auswertungen und Aussagen der Angehörigen und Pflegenden unserer Patienten.

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Erfahrungsberichte, Projektblog | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar